Flexible Funding Scheme

“Unser Austausch war ein voller Erfolg, alle Kinder sind mit großem Lernzuwachs aus diesen Tagen hervorgegangen. Sie sind in ein fremdes Land gefahren, haben Scheu abgebaut und sich selbstbewusst verständigt.”

(Lehrerin, Grundschule)

Das Förderprogramm ‘Flexible Funding’ stellt Mittel für gemeinsame Projekte und Aktivitäten, einschließlich gegenseitiger Besuche, zwischen deutschen und britischen Partnerschulen und -jugendgruppen zur Verfügung.

  • Was wird gefördert?

    Gemeinsame Projekte können unter folgenden Voraussetzungen gefördert werden:

    • Aktiver Austausch (zu) und inhaltliche Auseinandersetzung der teilnehmenden Schüler/-innen bzw. Jugendlichen mit einem relevanten Thema
    • (frei wählbarer) thematischer Rahmen als Grundlage für das (direkte oder virtuelle) Austauschprojekt und die gemeinsamen Aktivitäten
    • hohe Strahlkraft des Austauschprojekts unter Mitwirkung der beteiligten Jugendlichen
    • Teilnahme von mindestens acht Schüler/-innen bzw. Jugendlichen. Die Austauschmaßnahme ist auch benachteiligten oder austauschfernen Schüler/-innen bzw. Jugendlichen zugänglich.
    • jeweils mindestens drei volle Tage Aufenthalt bei den Partnerinstitutionen (ohne Reisezeiten).

    Das Austauschprojekt hat zum Ziel –

    • lebendige Kontakte und Verbindungen zwischen jungen Leuten aus beiden Ländern zu ermöglichen
    • einen Rahmen für eine kreative und relevante Zusammenarbeit zu schaffen
    • das gegenseitige interkulturelle Verständnis zu fördern, und
    • positive und nachhaltige Partnerschaften aufzubauen. 

    Durch die gemeinsame inhaltliche Auseinandersetzung in Aktivitäten, Diskussionen und Reflexion soll die Begegnung zur breiteren Bildung, (fachlicher) Lernentwicklung oder Kompetenzerweiterung der beteiligten Jugendlichen beitragen.

    Eine vollständige Übersicht der Förderkriterien finden Sie in den Richtlinien.
  • Wer kann einen Antrag stellen?
    Schulen der Primarstufe und Sekundarstufe (inkl. Berufsschule bis Sek. II) sowie Förderschulen als auch Jugendgruppen in Deutschland und dem Vereinigten Königreich können einen ‘Flexible Funding’-Antrag stellen

    Anträge können auch von mehreren Einrichtungen im Verbund eingereicht werden.

  • Wie hoch ist die Förderung und was kann damit finanziert werden?

    Die Fördermittel sind abhängig von den Gesamtkosten der Fahrt und können i.d.R. bis zu £10,000 bzw. dem Gegenwert in Euro (und max. 75% der tatsächlichen Gesamtkosten) betragen.

    In Ausnahmefällen ist der Antrag auf einen höheren Fördermittelbetrag möglich (weitere Details dazu finden Sie in den Richtlinien).

    Förderfähige Kosten sind: 

    • Reisekosten 
    • Unterbringung und Verpflegung
    • Kosten für gemeinsame Aktivitäten, einschl. Exkursionen
    • Kosten für die Teilnahme Ihrer Austauschpartner an projektrelevanten gemeinsamen Aktivitäten vor Ort
    • Projektmaterialien und die Anmietung von Räumlichkeiten
    • Kosten für Visumsanträge, sofern diese in direktem Zusammenhang mit dem Besuch stehen
    • virtuelle / digitale Projekte (Hardware und Software)*

    * Die Fördermittel können teilweise für die Anschaffung von Software, Hardware oder die Ausleihe von Hardware verwendet werden, dürfen aber 75% der einzelnen Posten nicht übersteigen. Bei Anträgen für ausschließlich virtuelle Projekte (ohne Besuche) beträgt der Fördermittelhöchst-satz i.d.R. £2,000 bzw. den Gegenwert in Euro (und nicht mehr als 75% der Gesamtkosten aller virtuellen Aktivitäten).

    Bis zu 25% des Förderbetrags können für organisatorische Kosten verwendet werden.

    Weitere Details zu den Fördersätzen, -kriterien und -verfahren finden Sie in den Richtlinien.

  • Wie wird der Antrag gestellt?

    Wichtig: bevor Sie Ihren Antrag einreichen,

    Der Antrag wird von einer koordinierenden Institution im Namen aller beteiligter Institutionen gestellt, muss aber von allen beteiligten Institutionen gemeinsam geplant worden sein und getragen werden. Informationen für britische Schulen und Jugendgruppen stehen auf der englischen Website zur Verfügung.

    Antragsfristen für 2021:

    • 1. Oktober 2021

    Im nächsten Jahr werden die Antragsfristen voraussichtlich am 31. Januar, 31. Mai und 31. Oktober 2022 sein.

    Anträge müssen dabei zu der jeweiligen Antragsfrist eingereicht werden, die mindestens sechs Wochen vor dem Beginn der Aktivitäten bzw. der ersten Fahrt liegt.

    Um einen Antrag zu stellen, laden Sie bitte das Antragsformular herunter, füllen es aus und unterschreiben es elektronisch. Laden Sie auch die Kostenaufstellung herunter und senden Sie die beiden ausgefüllten Dokumente an funding@ukgermanconnection.org.

  • Was passiert als nächstes?

    In der Regel werden Antragsteller/-innen innerhalb von vier Wochen nach dem Eingang ihres vollständigen Antrags benachrichtigt.

    Die Fördermittel werden in zwei Raten ausgezahlt. 75% des Gesamtbetrags werden vor Beginn der (ersten) Fahrt und die restlichen 25% nach Einreichen des Berichts und der Kostenabrechnung geleistet.

  • Info-Webinar(e), Kontakt und Unterstützung

    Wir bieten eine Reihe von Info-Webinaren für Antragssteller an. Bei diesen interaktiven Webinaren stellen wir die Fördermittel näher vor und beantworten Ihre Fragen dazu.

    Sie können sich über ein kurzes Online-Formular für eines der Webinare (siehe unten) anmelden.

    • Donnerstag, den 27. Mai; 18-19 Uhr MEZ (für britische Schulen und Jugendgruppen – auf Englisch)
    • Donnerstag, den 17. Juni; 17-18 Uhr MEZ (für deutsche Schulen und Jugendgruppen – auf Deutsch)
    • Montag, den 28. Juni; 18-19 Uhr MEZ (für deutsche und britische Schulen und Jugendgruppen – auf Deutsch und Englisch)
    • Mittwoch, den 30. Juni; 17-18 Uhr MEZ (für deutsche Schulen und Jugendgruppen – auf Deutsch)
    • Montag, den 12. Juli; 18-19 Uhr MEZ (für britische Schulen und Jugendgruppen – auf Englisch)

    Wenn Sie Fragen haben, Beratung wünschen oder Ihre Projektideen besprechen möchten, wenden Sie sich gerne per E-Mail (funding@ukgermanconnection.org) an uns.