Ideen für virtuelle Schulpartnerschaftsprojekte

Haben Sie Ihre Partnerschaftsbesuche aufgrund der Covid-19-Pandemie verschieben müssen? Wir haben hier für Sie ein paar Ideen für virtuelle Partnerschaftsprojekte zusammengestellt!

Für einen Austausch mit Ihrer Partnerschule trotz der Distanz gibt es ganz verschiedene Wege vom E-Mail-Schreiben über das Briefeschreiben bis hin zur Nutzung von sozialen Netzwerken und Video-Chats. Im Folgenden finden Sie Ideen, die sich bewährt haben und dazu gedacht sind, Ihre Schüler/-innen zum Austausch miteinander anzuregen, den interkulturellen Austausch zu verbessern und Freundschaften entstehen zu lassen.

„Wie halten wir unsere Schulpartnerschaft am Leben? Unsere Austauschschüler produzieren gerade gemeinsam ein Video mit Corona/Social distancing Thematik – durch Online-Kommunikation ist einiges möglich!”

– Englischlehrerin, Monheim am Rhein

  • Ideen, die sich bewährt haben

    Quiz

    Ihre Schüler/-innen senden Fragen an die Schüler/-innen Ihrer Partnerschule. Dabei kann es um ihre Kultur gehen, um Traditionen oder das alltägliche Leben. Die Schüler/-innen Ihrer Partnerschule denken sich ebenfalls Fragen für ein Quiz aus und senden diese an ihre Partnerschule. Danach werden die Antworten ausgetauscht und verglichen. Welche Gemeinsamkeiten gibt es und welche Unterschiede? Was hat die Schüler/-innen am meisten überrascht?

    Briefe oder Päckchen verschicken

    Ihre Schüler/-innen senden Briefe, Fotos, Souvenirs oder regionstypische Snacks an die Schüler/-innen Ihrer Partnerschule. Auf diese Weise können sich die Jugendlichen kennenlernen und auch gleich etwas Kultur ‚erleben‘. Außerdem bringt die Ankunft eines Briefes oder Päckchens auch immer etwas Spannung mit sich!

    Rezept für einen erfolgreichen Schüleraustausch

    Ihre Schüler/-innen machen sich Gedanken darüber, welches Rezept zu einem erfolgreichen Austausch führt – was muss man alles vorbereiten (Zutaten), was ist zu tun, wenn man alle Zutaten besorgt hat (Anleitung) und wie kann man den Genuss der fertigen Speise noch optimieren (Serviervorschläge, digital oder in Person). Die Schüler/-innen könnten auch darüber nachdenken, welche Elemente ihres Schulalltags, ihrer Unterrichtsfächer oder ihrer Gesellschaft ihre Schulpartnerschaft noch abrunden würden (das Sahnehäubchen!). So wird den Schüler/-innen die Möglichkeit gegeben, sich aktiv auf ihren Besuch in der Partnerschule vorzubereiten, um dann später, wenn Besuche wieder möglich sind, die interkulturelle Begegnung als größtmögliche Bereicherung für alle zu erleben. Dieses Projekt kann übrigens auch auf Englisch durchgeführt werden.

  • Musik und Audio

    Playlists austauschen

    Welche Songs hören Ihre Schüler/-innen gerade? Vielleicht hätten sie Lust, für ihre britischen Freunde eine Playlist zusammenzustellen, z.B. mit Hilfe von Spotify? Die Schüler/-innen könnten dann ihre Playlists austauschen und sich gegenseitig ihre Meinungen über die jeweilige Auswahl mitteilen. Welche Songs fanden sie toll, welche ‚interessant‘? Die Schüler/-innen könnten sogar Playlists zu verschiedenen Themen erstellen, z.B. ‚Songs für Freunde‘ oder ‚Songs über Identität‘ – diese könnten Diskussionen anregen oder einen Impuls für das Erlernen neuer Vokabeln geben. Warum nicht auch Playlists mit deutschen Songs? Es würde die britischen Jugendlichen bestimmt interessieren.

    Virtueller Musikaustausch

    Ihre Klasse wählt gemeinsam einen Song aus. Dann werden an jeden Schüler/-in einzelne Textzeilen des Songs verteilt. Jede/r Schüler/-in filmt sich dann beim Singen der Textzeile. Die Textzeile kann auch mit Play-back oder auf andere Art und Weise ‚gesungen‘ werden. Alle Textzeilen werden am Ende zu einem Musikvideo zusammengefügt, welches dann an die Partnerschule geschickt wird. Ihre Partnerschule kann ihr Musikvideo wiederum an Ihre Klasse senden und die britischen und deutschen Schüler/-innen können dann ihre Kreationen und Interpretationen miteinander vergleichen.

    Podcast aufnehmen

    Ihre Schüler/-innen schreiben ein Tagebuch oder einen Artikel über ein aktuelles Unterrichtsthema und nehmen dann den geschriebenen Text auf, indem sie ihn laut vorlesen. Die so entstandene Hördatei kann dann bearbeitet oder mit anderen Hördateien zusammengefügt werden. Das Resultat ist ein Podcast, der den britischen Schüler/-innen einen Einblick in das (Schul)leben ihrer deutschen Partner(schule) gibt. Die Schüler/-innen beider Länder könnten sich auf diese Weise auch ihre Ansichten zu ausgewählten (Unterrichts)themen mitteilen. Ihre musikalischen Schüler/-innen könnten sogar die Titelmusik für den Podcast aufnehmen!

  • Lesen und Schreiben

    Zusammen eine Geschichte schreiben

    Ihre Schüler/-innen schreiben den Anfang einer Geschichte und reichen diesen weiter an Ihre britische Partnerschule, die die Geschichte weiterschreiben und wieder zurücksenden. So geht es einige Male hin und her – es tauchen neue Figuren auf, es kommt zu überraschenden Wendepunkten, bis die Geschichte schließlich (vielleicht unerwartet) endet. Eine tolle Möglichkeit, zusammen kreativ zu sein und sich über persönliche Informationen hinaus auszutauschen.

    Zeitungsartikel verfassen

    Sind einige Ihrer Schüler/-innen angehende Journalisten? Sie könnten Zeitungsartikel schreiben und diese ihren britischen Freunden schicken, etwa mit Tipps zum Zuhausebleiben, über Familienmitglieder und deren Gedanken oder zu Bürgerinitiativen in ihrer Region. Diese Artikel könnten als Video präsentiert werden oder auch als Online-Dokument, so dass die britischen Schüler/-innen Gelegenheit haben, den Artikel zu kommentieren. Ältere Schüler/-innen könnten beide Länder und ihren jeweiligen Umgang mit der Situation vergleichen oder auch den politischen Aspekt untersuchen. Diese Projekt-Idee kann natürlich auch leicht auf andere Themen übertragen werden.

    Virtueller Buch- oder Filmclub

    Jede Woche schlägt ein/e neue/r Schüler/-in ein Buch oder einen Film vor, zu dem dann die Schüler/-innen individuell ihre Gedanken mittels eines Blogs beitragen können. Die Blogeinträge können sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch gemacht werden.

    Gemeinsames Forschungsprojekt

    Jedem/r Schüler/-in (beider Länder) wird die Aufgabe erteilt, sich in ein bestimmtes Themenfeld einzuarbeiten, z.B. typische Speisen, Sportarten oder Umwelt(schutz). Jede/r der Schüler/-in stellt dann zum jeweiligen Thema ein oder zwei Seiten an Information zusammen. Die recherchierte themenspezifische Information kann dann in einem virtuellen Dokument für alle Schüler/-innen veranschaulicht werden. Dieses Dokument könnte auch Begriffe und Redewendungen auf Englisch mit einschließen. Fragen Sie danach jede/n Schüler/-in, was sie während dieses Projekts neues gelernt haben.

  • Videos und Fotos

    Fotowettbewerb

    Ihre Schüler/-innen überlegen sich gemeinsam ein Thema, welches sie fotografisch umsetzen möchten, wie z.B. Nachhaltigkeit, digitale Kommunikation oder Architektur. Wichtig: dabei den deutschen Kontext im Auge behalten. Die Schüler/-innen könnten dann mit den Fotos eine Collage oder eine Gedankenlandkarte erstellen, die als Basis für ein größeres Projekt oder Diskussionen mit ihren britischen Partnern dienen kann.

    Trainingsvideos

    Ihre Schüler/-innen überlegen sich Fitnessübungen oder ein paar Tanzschritte und machen davon Videos, so als ob sie die Trainer/-innen wären. Das Video schicken sie dann ihren britischen Partnern mit der Bitte, ihnen auch ein Übungsprogramm zusammenzustellen, um etwas neues zu lernen. Dazu kann auch Musik mit aufgenommen werden.

    Theater spielen

    Falls Ihre Schüler/-innen Spaß am Schauspielern haben, könnten sie sich Szenen aus einem Theaterstück heraussuchen und diese nachspielen. Die aufgenommenen Szenen schicken sie an ihre britischen Freunde. Hier könnte auch mit Computeranimation gearbeitet werden.

  • Spiele und Wettbewerbe

    Die Partner spielerisch herausfordern

    Ihre Schüler/-innen könnten ihre britischen Partner zu einem Wettstreit herausfordern, indem sie ihnen z.B. die Aufgabe stellen, in ihrem Haus alle Produkte zu finden, die aus Deutschland kommen. Dadurch kann man viele neue Wörter lernen. Wer hat an einem Tag die meisten Vokabeln gerlernt? Es könnten auch andere Aufgaben gestellt werden, wie z.B. das Upcyclen von Gegenständen, die als Müll gelten. Wer hat die besten Ideen für das Upcyclen eines leeren Milchkartons?

    Bären-Picknick

    Leider wird Ben, unser UK-German Connection Bär aus London, nun für einige Zeit zu Hause bleiben und keine Grundschulen in Deutschland besuchen können. Es spräche aber nichts dagegen, wenn Ihre Schulklasse mit der Klasse einer britischen Grundschule in Kontakt treten würde, auch ohne Teddybär. Vielleicht ließe sich sogar ein virtuelles Bären-Picknick organisieren?

    Koch/Back-Wettbewerb

    Stellen Sie Ihren Schüler/-innen die Aufgabe, einen Kuchen zu backen und diesen so zu dekorieren, dass er das Vereinigte Königreich repräsentiert. Welcher Kuchen ist der Favorit? Die Schüler/-innen könnten darüber online abstimmen. Es könnten (einfache) Rezepte für regionale deutsche Gerichte an die Partnerschule geschickt werden, die die britischen Schüler/-innen dann ausprobieren. Ebenso könnten sich ihre Schüler/-innen an englischen/nordirischen/schottischen/walisischen Rezepten versuchen.

    Vokabel-Bank

    Ihre Schüler/-innen überlegen sich ihre deutschen Lieblingswörter und schicken diese an ihre Partner im Vereinigten Königreich mit der Bitte, englische Übersetzungen der Wörter, die sie lernen möchten, zurückzuschicken. Das können auch willkürlich zusammengesetzte Redensarten, schwer aussprechbare oder besonders lange Wörter, oder die neuesten umgangssprachlichen Redewendungen sein. Die Schüler/-innen können diese dann in einer gemeinsamen virtuellen Vokabel-Bank sammeln. Auf diese kann dann auch später zurückgegriffen werden, wenn die Schüler/-innen ins Vereinigte Königreich reisen. Sie könnten auch die Aufgabe bekommen, ihren britischen Freunden einen Brief zu schreiben, der eine Maximalzahl an Wörtern oder Redewendungen aus der Vokabel-Bank enthält.

    Wettbewerb Produktentwicklung

    Schüler/-innen mit Geschäftssinn könnten etwas profitversprechendes erfinden! Dazu könnten in den zwei Schulen Teams gebildet werden. Jedes Team hat dann die Aufgabe, dem anderen Team virtuell seine Geschäftsidee zu präsentieren. Diese wird dann auch den Lehrer/-innen und dem Rest der Klasse vorgestellt, die dann als Jury entscheiden, in welche Geschäftsidee, oder welches Produkt, sie ‚investieren‘ würden.