German Scholarship Programme: 2019

Share this page

Share 'German Scholarship Programme: 2019' via Facebook, Twitter or email below.

In the summer of 2019, eight young people from the UK spent four weeks in Germany as participants of the German Scholarships Programme. They travelled the country as part of an international group, experiencing life in a host family and a German school, and visiting some unforgettable landmarks. Find out about their amazing experiences here!

Anfängliche Anspannung, die aber nicht lange anhielt!

Der Anfang war in London. Wir acht Preisträger trafen uns mit unserer UK-German Connection Reiseleiterin am Tag vor dem Abflug nach Deutschland. Ich war sehr aufgeregt und hatte auch etwas Angst. Im Hotel haben wir viel geredet, zusammen gegessen und auch Karten gespielt. Wir hatten mehr gemeinsam, als ich gedacht hätte und Deutsch hat uns alle zusammengebracht. Riya 

Unsere Gruppe aus dem Vereinigten Königreich hat sich am Abend zuvor getroffen. Ich hatte natürlich ein wenig Angst vor dem Aufenthalt, aber nach ein paar Minuten mit der Gruppe fühlte ich mich wohl, weil jeder sehr nett und freundlich war. Als ich abends im Bett lag, hatte ich schon fast keine Angst mehr vor den nächsten vier Wochen.  Lucy

Kennenlernen anderer internationaler Preisträger/-innen in Bonn und Köln!

Unsere erste Woche in Deutschland war eine Einführungswoche in Bonn und Köln, in der wir den Rest unserer Gruppenmitglieder aus verschiedenen Ländern getroffen haben, darunter Chile, die Niederlande, Palästina und Serbien. Wir genossen Aktivitäten wie eine Tour durch Bonn mit dem Nachtwächter, einen Museumsbesuch, einen Geysirbesuch und einen Aufstieg auf den Kölner Dom. Wir hatten auch einen internationalen Abend, an dem sich jedes Land vorstellte, was ich interessant, aufschlussreich und unterhaltsam fand. Miranda

Dieser internationale Abend war wahrhaftig eines der besten Ereignisse. Wir haben das Vereinigte Königreich vorgestellt und wiederum viel über die jeweiligen Länder der internationalen Preisträger gelernt. Ein traditioneller Tanz aus Chile, leckeres Essen aus Uruguay und ein Lied über den Irrglauben von den Niederlanden waren gute Beispiele. Matthew

Ich habe den Kölner Dom zum ersten mal gesehen und mich verliebt. Es war wundervoll. Es gab 533 Stufen. Die Architektur war unglaublich! Kate

Einleben bei Gastfamilien in Süddeutschland!

In Wilhelmsdorf habe ich viele lebenslange Freunde kennengelernt, und ich bleibe immer noch in Kontakt mit meiner Gastfamilie, die unglaublich sympathisch und hilfsbereit war. Jack

Als wir in Ravensburg waren, mussten wir jeden Tag in die Schule gehen. Es war ein bisschen schwierig für mich, weil ich um halb sechs aufwachen musste, um um halb acht in der Schule zu sein! Normalerweise beginnt mein Schultag um neun Uhr – also war das eine Überraschung! Lucy

Der 10. Juli war für mich einer der besten Tage. Am Morgen lernten wir im Erdkunde-Unterricht Interessantes über den Bodensee. Nach einem Besuch der Basilika in Weingarten am Nachmittag fuhr ich mit meiner Gastfamilie an einen kleinen Strand am Bodensee zum Abendessen. Der Himmel war heiter, es war sehr warm und wir sind im Bodensee geschwommen – ein perfekter Abend! Matthew

Meine Gastfamilie war nur freundlich und hilfsbereit und sorgte immer dafür, dass ich alles hatte, was ich brauchte.  Es kann anfangs ein bisschen entmutigend sein, in einer Gastfamilie zu leben, aber am Ende hatte jeder in meiner Gruppe eine großartige Erfahrung mit all seinen eigenen Gastfamilien. Sophie

Von schneebedeckten Bergspitzen zum quirligen Berlin!

Wir sind zur Zugspitze gefahren und dann mit dem Zug hochgefahren. Der Blick von dem Gipfel war prachtvoll. Es gab jede Menge Schnee und deshalb haben wir eine Schneeballschlacht gemacht. Jedoch nach unserer Fahrt bergab schwammen wir im schönen warmen türkisfarbenen See – wie im Mittelmeer! Es ist bestimmt eine meiner besten Erinnerungen der Reise. Matthew

Wir hatten viel Spaß in München, weil das Wetter so schön war und die Stadt selbst so viel zu bieten hat. In unserer ersten Nacht dort hatten wir einen Olympiadenwettbewerb gegen die anderen Gruppen, bei dem wir Aufgaben in einem bestimmten Zeitraum erledigen mussten, was wirklich unterhaltsam war. Wir besuchten auch die Universität München, den Olympiapark, besuchten eine Musikveranstaltung, paddelten im Fluss, besuchten ein Museum und sahen die Surfer an der Brücke. Ich fand unseren Aufenthalt in München großartig und würde die Stadt gerne wieder besuchen. Miranda

Einer meiner Lieblingstage war ein Tag, an dem wir eine Bootstour durch den Spreewald machten, es war sehr entspannend und die Landschaft war wunderschön. Sophie

Neue Freunde und Abschiedstränen!

Es war unglaublich, wie gut wir uns alle kennengelernt hatten. Als es Zeit war, uns zu verabschieden, war es schwer zu gehen, und wir haben alle geweint. Matthew

Ich kann wirklich sagen, dass der Juli 2019 eine der besten Erfahrungen meines Lebens war. Mein Lehrer hat mir vor dem Aufenthalt gesagt, dass es mich verändern würde, und ich habe ihm nicht geglaubt. Es war aber die Wahrheit. Mein Deutsch und meine Aussprache sind viel besser geworden, aber ich habe noch viel mehr gelernt. Es hat mir eine einzigartige Perspektive der Welt gegeben und dafür bin ich so dankbar. Jetzt habe ich nicht nur Freunde aus der ganzen Welt, sondern auch eine zweite Familie in Deutschland.  Lucy

Es hat meine Augen geöffnet, nicht nur für Deutschland, sondern auch für viele andere Länder. Wir hatten die wunderbare Möglichkeit, uns mit Leuten aus der ganzen Welt anzufreunden. Was für ein Erlebnis! Misha