Partnership Visit Fund

“Die Gelegenheit, uns besser kennenzulernen, und die Zeit, miteinander zu reden, haben viel in Bezug auf Vertrauen, Flexibilität und Qualität erreicht.”

(Lehrer, Gymnasium)

Das Förderprogramm ‚Partnership Visit Fund‘ stellt Mittel für Planungsbesuche von Lehrkräften, Schulleiter/-innen bzw. Institutsleitungen, oder Jugendleiter/-innen zum Aufbau oder zur Erneuerung von deutsch-britischen Schul- und Jugendpartnerschaften zur Verfügung.

  • Was wird gefördert?

    Planungsbesuche können unter folgenden Voraussetzungen gefördert werden:

    • Aufbau einer neuen Partnerschaft und Planung gemeinsamer Aktivitäten
    • Wiederbelebung, Erneuerung oder Erweiterung einer bestehenden oder ruhenden Partnerschaft (z.B. durch Einbeziehung anderer Fächer oder Zielgruppen)
    • Neue Mitarbeiter/-innen werden in die Austauschkoordination mit einbezogen (z.B. bei einer Übernahme oder Erweiterung der Koordinatorenrolle)
    Ziel ist es, das gegenseitige Kennenlernen, einen Einblick in die Partnerinstitution und die gemeinsame Planung zukünftiger Partnerschaftsaktivitäten zu ermöglichen. 
    Eine vollständige Übersicht der Förderkriterien finden Sie in den Richtlinien.
  • Wer kann einen Antrag stellen?

    Schulen der Primarstufe und Sekundarstufe (inkl. Berufsschule bis Sek. II) sowie Förderschulen als auch Jugendgruppen in Deutschland und dem Vereinigten Königreich können einen Antrag stellen. 

    1 bis 3 Austauschkoordinator/-innen oder Institutsleitungen können am Besuch teilnehmen, sowie 2 bis 3 Jugendliche, solange sie eine aktive partizipatorische Rolle in der Partnerschaftsplanung haben.

    Anträge können auch von mehreren Einrichtungen im Verbund eingereicht werden.

    Ihre britische Partnerinstitution kann auch einen separaten Antrag für einen Planungsbesuch in Deutschland stellen.

  • Wie hoch ist die Förderung und was kann damit finanziert werden?

    Die Fördermittel sind abhängig von den Gesamtkosten der Fahrt und können i.d.R. bis zu £1,000 bzw. dem Gegenwert in Euro (und max. 75% der tatsächlichen Gesamtkosten) betragen.

    In Ausnahmefällen ist der Antrag auf einen höheren Fördermittelbetrag möglich (weitere Details dazu finden Sie in den Richtlinien – LINK).

    Förderfähige Kosten sind: 

    • Reisekosten 
    • Unterbringung und Verpflegung
    • Kosten für gemeinsame Aktivitäten, einschl. Exkursionen
    • Kosten für die Teilnahme Ihrer Austauschpartner an projektrelevanten gemeinsamen Aktivitäten vor Ort
    • Projektmaterialien und die Anmietung von Räumlichkeiten
    • Kosten für Visumsanträge, sofern diese in direktem Zusammenhang mit dem Besuch stehen
    • virtuelle / digitale Projekte (Hardware und Software)*

    * Die Fördermittel können teilweise für die Anschaffung von Software, Hardware oder die Ausleihe von Hardware verwendet werden, dürfen aber 75% der einzelnen Posten nicht übersteigen.

    Bis zu 25% des Förderbetrags können für organisatorische Kosten verwendet werden.

    Weitere Details zu den Fördersätzen, -kriterien und -verfahren finden Sie in den Richtlinien.

  • Wie wird der Antrag gestellt?

    Wichtig: bevor Sie Ihren Antrag einreichen,

    Es gibt keine feste Antragsfrist, Anträge müssen jedoch mindestens sechs Wochen vor dem geplanten Planungsbesuch bei UK-German Connection eingehen.

    Der Antrag wird von dem/der reisenden Koordinator/-in gestellt.

    Um einen Antrag zu stellen, laden Sie bitte das Antragsformular herunter, füllen es aus und unterschreiben es elektronisch. Laden Sie auch die Kostenaufstellung herunter und senden Sie die beiden ausgefüllten Dokumente an funding@ukgermanconnection.org.

    Ihre britische Partnerinstitution kann auch einen separaten Antrag für einen Planungsbesuch in Deutschland stellen.

  • Was passiert als nächstes?

    In der Regel werden Antragsteller/-innen innerhalb von drei Wochen nach dem Eingang ihres vollständigen Antrags benachrichtigt.

    Die Fördermittel werden in zwei Raten ausgezahlt. 75% des Gesamtbetrags werden vor Beginn der Fahrt und die restlichen 25% nach Einreichen des Berichts und der Kostenabrechnung geleistet.

  • Info-Webinar(e), Kontakt und Unterstützung

    Wir bieten eine Reihe von Info-Webinaren für Antragssteller an. Bei diesen interaktiven Webinaren stellen wir die Fördermittel näher vor und beantworten Ihre Fragen dazu.

    Sie können sich über ein kurzes Online-Formular für eines der Webinare (siehe unten) anmelden.

    • Donnerstag, den 27. Mai; 18-19 Uhr MEZ (für britische Schulen und Jugendgruppen – auf Englisch)
    • Donnerstag, den 17. Juni; 17-18 Uhr MEZ (für deutsche Schulen und Jugendgruppen – auf Deutsch)
    • Montag, den 28. Juni; 18-19 Uhr MEZ (für deutsche und britische Schulen und Jugendgruppen – auf Deutsch und Englisch)
    • Mittwoch, den 30. Juni; 17-18 Uhr MEZ (für deutsche Schulen und Jugendgruppen – auf Deutsch)
    • Montag, den 12. Juli; 18-19 Uhr MEZ (für britische Schulen und Jugendgruppen – auf Englisch)

    Wenn Sie Fragen haben, Beratung wünschen oder Ihre Projektideen besprechen möchten, wenden Sie sich gerne per E-Mail (funding@ukgermanconnection.org) an uns.